Letztes Feedback

Meta





 

Was müssen wir uns noch von der Regierung gefallen lassen !

Wacht endlich auf, aus eurem Traum. Wie lange wollt Ihr noch verarscht werden von der Regierung der Bundesrepublik Deutschland die es gar nicht gibt. Wacht auf und erhebt euch ja das Volk soll entscheiden nicht die da oben. Die werden für Ihre Verbrechen nie bestraft aber wir das Volk werden zur Kasse gebeten ausgehungert. Wir müssen doch die Schulden bezahlen nicht Frau Merkel die nur eine Schachfigur auf dem Brett mit spielt. Wir haben immer noch keinen Friedensvertrag Artikel 146. Warum nicht ? weil die das da oben nicht wollen das man Ihren Stuhl ansägt. Wir haben das Recht dazu das wir bestimmen können. Wir können nur etwas verändern in dem wir etwas dagegen tun und nur gemeinsam kommen wir alle an das Ziel das wir uns nicht mehr Beherrschen lassen sollten. Stehen wir endlich mal auf und machen die Augen nicht zu sondern bewegen wir etwas und zeigen denen das wir mächtiger sind als Sie die uns immer mehr Vorschriften machen wollen. Sagen wir endlich mal die Freie Meinung die wir haben ja das Volk hat zu entscheiden wo das Geld hin geht nicht nach Griechenland oder in den Krieg wo unsere Söhne getötet werden. In unserem eigenem Land geht es doch dreckig Arbeitslosigkeit,Hunger,Armut und Menschen die auf der Strasse leben müssen weil sie sich nicht mehr anpassen wollen weil sie Frei sein wollen. Alle haben Angst um Ihre Arbeitsplätze weil sie Ihren verlieren könnten. Was wären sie denn ohne uns , dann müssten sie Ihre Fabriken schliessen. Wir lassen uns zu viel gefallen von ganz oben denkt endlich mal um und begreift endlich einmal was sie uns alles antun und unseren Kindern die müssen doch die Schulden mittragen. Das wollen wir nicht, wir wollen endlich Gerechtigkeit.Wir Brauen den Artikel 146 endlich damit wir mit entscheiden können und nicht über unsere Köpfe hinn wegg. 1.) Fakt ist, dass im Grundgesetz (Artikel 146) festgeschrieben steht, dass das Deutsche Volk das Recht besitzt, sich nach vollendeter Wiedervereinigung eine eigene (vom Volk formulierte) Verfassung zu geben. Bis dahin gilt das Grundgesetz als verfassungsrechtliches Provisorium. (WIKIPEDIA –> Grundgesetz) 2.) Auf diesen Artikel 146 GG angesprochen erklärte die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel, dass dieser Artikel 146 GG deshalb keine Anwendung findet, weil es sich beim Zusammenschluss Deutschlands nicht um eine Wiedervereinigung Deutschlands im Sinne des Artikels 146 GG handele. Die ehemalige DDR sei dem Bundesgebiet beigetreten und unterliege somit dem Grundgesetz. 3.) Dieser Aussage von Frau Merkel widerspricht die offizielle Formulierung staatlicher Projekte (…wie z.B. die Autobahn-Bauprojekte “Deutsche Einheit”) und auch amtliche Dokumente der damaligen Deutschen Bundespost in Form von Briefmarken mit dem Schriftzug “Deutsche Einheit” und Münzen gleichen Titels beweisen dies. Auch in der heutigen “Anne-Will-Runde” haben alle teilnehmenden Bundestagsabgeordneten einhellig von der “Deutschen Einheit” gesprochen. 4.) Doch warum verweigert Frau Dr. Merkel der Deutschen Bevölkerung unter Einsatz eines solchen fadenscheinigen Vorwandes in verfassungswidriger Weise dieses Grundrecht ? Frau Dr. Angela Merkel hat Versprechungen gemacht die sie nun unbedingt einhalten muss – sonst ist sie für alle Zeiten erledigt. Hintergrund ist der “Vertrag von Lissabon”, der unsere nationale Verfassung (also das Grundgesetz) weitgehendst ausser Kraft setzt (…siehe meine Artikelserie über den “Lissabon-Vertrag” hier im Archiv von Radio Utopie). In dem Moment wo dieser Vertrag für Europa in Kraft tritt, wird das Deutsche Volk nie wieder seine eigene Vefassung bestimmen können, sondern werden an eine neo-globale Diktaturverfassung geknebelt. Danach wird Frau Dr. Merkel wahrscheinlich mit euphorisch-bedauerlicher Stimme verkünden: “Glauben Sie mir liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen – ich habe wirklich alles mir und Gottes mögliche versucht, um die Eigenständigkeit unseres Rechtssystems zu retten, aber der vertragliche Rahmen des Vertrages von Lissabon lässt für die Priorität des Grundgesetzes leider keine Möglichkeit…” 5.) Fazit: Wir (das Volk) müssen vor dem in Kraft treten des “Lissabon-Vertrages” eine Verfassung formulieren, publizieren und diese Verfassung unter Berufung auf Artikel 146 des Grundgesetzes als Petition an den Deutschen Bundestag stellen. Sollte der Bundestag dieses verfassungsmässig garantierte Grundrecht in seiner Abstimmung dann verweigern, machen sich die Abgeordneten strafbar, da sie dann gegen das Grundgesetz verstossen. (…und wenn sie uns dann mit ihrer “juristischen Immunität” kommen, dann weiss hoffentlich Jede (-r) was er/sie zu tun hat… !!!)

21.3.12 10:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen